User

  Startseite
  Archiv
  Über dieses Projekt
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Ayas Diary
   Brad's Blog
   Yohji's Blog
   Rans Tagebuch
   Das Leben [...]
   Schuldig erzählt



http://myblog.de/fujimiyaran

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und doch noch mit Erinnerungen...

Hallo....
Wen auch immer ich jetzt begrüßen mag, ich sag einfach mal Hallo. Ehrlich gesagt bin ich grade ein bisschen durch den Wind denn, wie man vielleicht aus der Überschrift ersehen kann, sollte ich keine Erinnerungen an mein früheres Ich haben. Da ich mich aber doch wieder Erinnern kann, bin ich etwas durch den Wind.

Es war ein ganz normaler Tag, wie jeder andere und meine Freunde und ich gingen unserer Arbeit im Blumenladen nach, wie immer. Nur schien es mir nicht so sonderlich gut zu gehen, ich hatte schreckliche Kopfschmerzen, die sich auch regelrecht bei mir eingenistet hatten, was ich natürlich nicht so toll fand. Doch wie ich nun mal bin, ging ich weiter der ganzen Arbeit nach und war froh, das die Rollos vom Laden endlich nach unten gingen und wir Feierabend machten. Bis dahin hatten sich meine Kopfschmerzen schon verstärkt und auch eine Schmerztablette schien nicht zu helfen.

Es ist nicht gerade toll, wenn man mit schmerzen durch die Gegend läuft und dann auch noch Arbeiten muss, dementsprechend war ich auch ausgelaugt und habe mich auch schon recht früh ins Bett gelegt und geschlafen. Doch es sollte keine ruhige Nacht werden. Mein kurzer schlaf wurde begleitet von Alpträumen und als ich wieder aus meinem Schlaf erwachte - es waren vielleicht nur zwei Stunden schlaf - konnte ich mich plötzlich an alles wieder erinnern. Das meine Freunde und ich Killer waren und warum wir plötzlich keine Erinnerungen mehr hatten. Nun.. ich hatte sie zu diesem Zeitpunkt ja auch schon wieder gefunden, aber damit waren meine Kopfschmerzen leider noch nicht vergessen.

Da ich nicht noch einmal einschlafen konnte beschloss ich, das ich mich auch mal vor einen PC setzen könnte und klickte einfach ein bisschen durch die Runde. Dort entdeckte ich dann wessen Blog? Genau: den von Brad Crawford. Waren vorher noch einige zweifel da, ob das nicht doch alles nur ein Traum war oder ich es mir einbildete, so musste ich feststellen, das er mir indirekt das bestätigen konnte, was ich ahnte bzw. was mir wieder in Erinnerung gekommen war.

Nun sitze ich hier und habe mich beschlossen, ebenfalls einen Blog zu benützen, da ich mit meinen Kameraden nicht darüber sprechen kann weil ich fürchte, das sie ihre Erinnerungen noch nicht widererlangt haben, was natürlich fatal wäre, würde ich sie dann einfach so auf ihr früheres Leben ansprechen.

Und so recht will mir jetzt nicht einfallen, was ich denn schreiben soll, hab ich doch schon alles gesagt, was ich für diesen Abend sagen wollte. Zum Glück hab ich heute keine Kopfschmerzen mehr, nein, die sind schon seit heute morgen nur noch kaum da und die kann man also auch ignorieren. Na ja... Ich bin gespannt, wie das weitergehen wird, denn jetzt muss ich versuchen weiterhin so zu tun, als ob ich nichts wüsste, weil ich sonst in Kritikers Schussbahn stehe und womöglich meine Kameraden auch noch in Gefahr bringen würde. Das würde ich auf keinen Fall wollen.

Also ich hör dann mal auf....

Ran Fujimiya
15.12.06 19:00


Irgendwie drückend...

Nun, danke für Ihren lieben Kommentar, Yu-chan. Natürlich habe ich nun mal einen Blick auf Yohjis Blog geworfen und nun wird mir auch klar, was er die ganze Zeit gefühlt haben muss. Doch es ist leider nicht zu ändern, wie es scheint hat niemand außer mir seine Erinnerungen wiedererlangt.

Einerseits wäre es mir lieber gewesen, ich hätte all dies vergessen und würde ein normales Leben führen, andererseits find ich es auch sehr gut, das ich durch einen Zufall wie mir scheint, meine Erinnerungen wiedererlangt habe. Aber es ist ein drückendes Gefühl, wissen Sie?

Heute Morgen zum Beispiel hatte ich mit Yohji schicht im Laden. Alles ist wie früher, er benimmt sich wie früher nur wenn man genau hinsieht, dann erkennt man ab und an ein Trauriges flackern in seinen Augen, und ich könnte ihn nicht einmal Trösten weil er womöglich selber nicht weiß, warum er denn Traurig ist. Es ist... merkwürdig, wenn man inmitten seiner Kameraden steht und die nicht wissen, was man schon alles zusammen durchgestanden hat, aber da muss ich wohl durch.

Natürlich könnte ich jetzt hingehen und meine Erinnerungen wieder von Schuldig versiegeln lassen, aber ich bin nicht gewillt dies zu tun. Ich möchte nicht schon wieder vergessen und das Gefühl der Leere, das etwas in meinem Leben fehlte, dass möchte ich auch nie wieder spüren müssen, tut es doch richtig weh.

Tut mir leid Brad, aber ich habe meine Erinnerungen wieder erlangt und wie ich oberhalb schon einmal schrieb, werde ich auch den Teufel tun und diesen Telepathen noch einmal an mich ran lassen. Erinnerungen sind etwas sehr kostbares und sie gehören einzig und alleine mir. Vielleicht ist es besser, sie wieder zu löschen, könnte deine Ansicht sein, aber ich bin nicht dieser Meinung. Es läuft ab sofort so weiter, wie ohne Erinnerungen, somit sollte die Gefahr, das ich geschnappt werde, auch verringert werden, solang ich meine Schauspielkünste ein wenig spielen lasse.

Und um mal von der aktuellen Lage zu Berichten:
Es läuft alles normal. Wie jeden Morgen stehen wir im Laden, müssen die kreischenden Mädchen über uns ergehen lassen und gehen einfach nur unserer Arbeit nach. Ich glaube dadurch, das ich mich erinnert habe, habe ich mich automatisch wieder ein wenig verändert, denn unser kleiner hat mich heute Morgen schon besorgt gemustert als wolle er fragen, ob was nicht in Ordnung wäre. Ich habe das ganze natürlich einfach auf meine Kopfschmerzen geschoben, die ich sowieso regelmäßig habe, was wohl am Wetter liegen muss. Das hat Omi mir dann auch geglaubt und ist gegangen.

Und jetzt muss ich leider schon aufhören mit Schreiben, denn die Mittagspause ist rum und ich muss meine weitere Schicht im Laden antreten. Bis bald.

Ran Fujimiya
16.12.06 12:45


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung